IGT steigert Umsatz auf über 1 Mrd. Dollar

von Lukas
Veröffentlicht 16/11/2022
IGT steigert Umsatz auf über 1 Mrd. Dollar

Umsatzplus von 7,7 % im Vergleich zum Vorjahr

Das US-Glücksspielunternehmen IGT hat seinen Umsatz im dritten Quartal 2022 auf 1,06 Milliarden Dollar gesteigert. Im Vergleich zum Vorjahr sind das 7,7 Prozent mehr. Der Verkauf des italienischen Zahlungsverkehrsgeschäfts von IGT steuerte mit einem Erlös von 700 Millionen Dollar einen grossen Teil dazu bei. 

Besonders in den Bereichen Global Gaming und Digital & Betting (einschliesslich Online-Casino) freut man sich über Zuwachsraten von 31,1 bzw. 25,6 Prozent. Im grössten Bereich Global Lottery, der fast 60 Prozent der Gesamteinnahmen von IGT umfasst, musste ein Umsatzrückgang von 4 Prozent verbucht werden. Die Märkte USA und Kanada sind mit zusammen 651 Millionen Dollar die umsatzstärksten Regionen des Glücksspiel-Konzerns.

Schlüsselmarkt Italien mit Umsatzrückgang

Der Schlüsselmarkt Italien erwirtschaftete weitere 247 Millionen Dollar, was 23,3 Prozent der Gesamteinnahmen umfasst. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies allerdings einen Rückgang von 16 Prozent. Im «Rest der Welt» wurden mit 161 Millionen Dollar 15,2 Prozent des Firmenumsatzes generiert. Hier gab es einen Anstieg von 20,1 Prozent im Vergleich zu 2021. 

Die insgesamt guten Zahlen ermöglichen es IGT dieses Jahr über Dividenden und Aktienrückkäufe einen Rekordbetrag von 224 Millionen Dollar auszuschütten. Das bereinigte EBITDA liegt im 3. Quartal bei 402 Millionen Dollar und damit leicht unter den 407 Millionen Dollar im letzten Jahr. Gleichzeitig konnte IGT seine Nettoverschuldung um 16,9 % auf 5,08 Milliarden Dollar reduzieren.

Autor
Autor
Lukas ist begeisterter Content & Copywriter bei Game Lounge. Mit mehr als 10 Jahren Erfahrung als Texter gibt es praktisch kein Thema, über das er noch nicht geschrieben hat. Besonders die iGaming-Branche hat es ihm angetan. Er sieht sich als Reiseführer in der schnelllebigen Welt der Online-Unterhaltung und trennt mit gut recherchierten Artikeln gekonnt die Spreu vom Weizen.