Apple Pay Casinos

Einfach und unkompliziert bezahlen

Der weltbekannte iPhone-Hersteller Apple mischt auch auf dem Zahlungsanbieter-Markt mit und hat mit Apple Pay ein sehr praktisches Zahlungssystem im Angebot. Kein Wunder, dass immer mehr Online-Casinos diese Bezahlmethode akzeptieren.

Mit Apple Pay können Sie auch in Schweizer Online-Casinos zahlen

Apple ist das wertvollste Unternehmen der Welt und beglückt seine Anhänger jährlich mit neuen hochwertigen Elektronik-Produkten und Software-Dienstleistungen. Sei es das neueste iPhone, ein MacBook Pro oder eben Apple Pay, das den Markt der mobilen Zahlungsabwicklung vor einigen Jahren revolutioniert hat. In diesem Review finden Sie alle wichtigen Informationen rund um die praktische Zahlungsmethode aus dem Hause Apple – insbesondere ein Bezug auf die Bezahlung in Online-Casinos.

Apple Pay Review – sicher online bezahlen

Um Apple Pay zu benutzen, benötigen Sie nur eine Apple ID und eine damit gekoppelte Bank- oder Kreditkarte wie MasterCard oder VISA. Darüber hinaus brauchen Sie ein iPhone- oder iPad-Modell, das Face ID unterstützt. Face ID finden Sie ab den iPhone-Modellen 6, dem iPad Air 2, iPad Pro oder einer Apple Watch Series 1.

Wussten Sie schon?
Das Zahlungssystem Apple Pay wurde im Oktober 2014 in den USA für das iPhone 6 und 6 Plus eingeführt. Anfang Juli 2016 wurde Apple Pay in der Schweiz gestartet.

Apple Pay können Sie nicht nur online, sondern auch in Geschäften verwenden. Dabei benutzen Sie Ihr entsperrtes iPhone bzw. Ihre Apple Watch wie eine Bankkarte zur kontaktlosen Bezahlung am Kartenlesegerät. Ähnlich wie bei den E-Wallets PayPal, Skrill und Neteller fungiert Apple Pay als eine Art Brücke zwischen Ihrer Bank und dem Zahlungsempfänger. Auszahlungen können Sie mit Apple Pay allerdings nicht tätigen.

Wie können Sie Apple Pay für Online-Casinos benutzen?

Apple Pay können Sie in der Schweiz auch in den meisten von uns empfohlenen Online-Casinos nutzen. Achten Sie jedoch immer darauf, nur in Casinos zu spielen, die eine offizielle Schweizer Glücksspiellizenz besitzen, damit Ihr Guthaben sicher ist. Für die Nutzung von Apple Pay benötigen Sie:

Die Registrierung bei Apple ist sehr unkompliziert und in wenigen Schritten abgeschlossen. Der grosse Vorteil bei der Nutzung von Apple Pay in Online-Casinos ist, dass sämtliche Einzahlungen direkt vorgenommen werden und Ihr Guthaben sofort zum Spielen in Ihrem Spielerkonto bereitsteht. Darüber hinaus ist diese Bezahlmethode sehr sicher, da Apple Pay bei einem Bezahlvorgang niemals die tatsächlichen Daten der hinterlegten Kreditkarte mitsendet.

Welche Kosten gibt es für die Nutzung von Apple Pay in Online-Casinos?

Die Nutzung von Apple Pay ist prinzipiell kostenlos und auch die meisten Online-Casinos erheben keine Gebühren bei der Verwendung dieser Bezahlmethode. Informieren Sie sich am besten vorher, ob das von Ihnen gewünschte Casino Apple Pay als Einzahlungsmethode anbietet und ob sonstige Gebühren erhoben werden. In der Regel ist dies aber nicht der Fall.

So tätigen Sie Einzahlungen und Auszahlungen mit Apple Pay

Wenn Sie bei Ihrem Lieblingscasino eine Einzahlung mit Apple Pay tätigen möchten, dann gelingt das in nur wenigen Klicks. Loggen Sie sich einfach in Ihr Spielerkonto ein und folgen Sie diesen Schritten:

  1. Gehen Sie in Ihr Spielkonto und klicken Sie auf Kasse bzw. Einzahlung.
  2. Wählen Sie unter Zahlungsmethoden Apple Pay aus.
  3. Geben Sie den Betrag ein, den Sie auf Ihr Spielkonto transferieren möchten.
  4. Geben Sie im Pop-up-Fenster Ihre Apple-ID und Ihr Passwort ein.
  5. Schliessen Sie die Zahlung ab und spielen Sie direkt mit Ihrem neuen Guthaben.
Wussten Sie schon?
Mithilfe der Apps von Finanzdienstleistern wie boon oder Bunq können Sie eine virtuelle Debitkarte erstellen, die mit einer Überweisung aufgeladen wird. Diese kann dann in Ihr Apple Wallet hinzugefügt werden, sodass Sie Apple Pay auch ganz ohne eine physische Kreditkarte nutzen können,

Lösungen für Probleme bei der Verwendung von Apple Pay in Online-Casinos

  1. Auf der Casino-Website, auf der ich mich befinde, kann ich Apple Pay nicht in der Liste der Zahlungsmethoden finden. Mache ich etwas falsch?

    Wenn Sie Apple Pay nicht als Zahlungsmethode auf der von Ihnen gewählten Casino-Seite finden, wird Apple Pay höchstwahrscheinlich dort nicht als Zahlungsmethode akzeptiert. Um sicherzugehen, dass kein Fehler vorliegt, wenden Sie sich am besten an den Casino-Kundendienst.
  2. Ich glaube, dass ich Opfer eines Betrugs geworden bin. Was sollte ich tun?

    Wenn Sie den Verdacht haben, dass Sie Opfer eines Betrugs geworden sind, rät Apple Pay Ihnen, sich an das Finanzinstitut zu wenden, das Ihre Karte ausgestellt hat. Es besteht auch die Möglichkeit, sich direkt an den Kundedienst von Apple zu wenden.
  3. Ich habe einen Fehler bei meiner Einzahlung gemacht, kann ich sie zurückerstattet bekommen?

    Bevor Sie sich an den Kundendienst des Online-Casinos wenden, sollten Sie unbedingt einen Blick in die Geschäftsbedingungen des Casino-Anbieters werfen. Eventuell gibt es Bedingungen in Bezug auf das Thema «Fehler bei der Einzahlung».
Wussten Sie schon?
In der Schweiz kooperieren unter anderem die AEK BANK, Credit Suisse, Berner Kantonalbank, Raiffeisen sowie die Neo-Banken N26, Revolut und Neon mit Apple Pay. Insgesamt finden sich knapp 100 Banken in der Liste der teilnehmenden Schweizer Finanzinstitute.

Vor- und Nachteile bei der Verwendung von Apple Pay in Online-Casinos

VORTEILENACHTEILE
Sehr schnelle EinzahlungenKeine Auszahlungen
Apple Pay ist völlig kostenlosApple-Gerät nötig
Einfach zu bedienen
Sicher und geschützt
Viele unterstützte Banken

Apple Pay im Vergleich zu anderen Zahlungsmethoden

Wer mit Apple Pay zahlt, der kann sich auf sehr hohe Sicherheitsstandards verlassen. Während des Bezahlvorgangs werden weder Kartennummern noch sensible persönliche Daten übermittelt. Wie sich Apple Pay im Vergleich zu anderen Zahlungsmethoden verhält, sehen Sie in dieser Tabelle:

FunktionenApple PayMasterCardNetellerBitcoin
Anonym
Schnelle Einzahlungen
Schnelle Auszahlungen
Kein Mittelmann
Keine weiteren Gebühren
Weit verbreitet
Wussten Sie schon?
Schweizer Banken setzten lange Zeit bevorzugt auf die nationale Zahlungslösung Twint. Nach Intervention der Wettbewerbskommission erklärte sich Apple bereit, die automatische Aktivierung von Apple Pay während des Bezahlvorgangs mit Twint zu unterbinden.

Fazit

Apple Pay ist einfach praktisch, vorausgesetzt man besitzt ein Apple-Gerät. Wie bei allen anderen Apple-Produkten geniesst man dann nämlich eine Benutzererfahrung aus einem Guss, die einwandfrei funktioniert. Wer es bereits gewohnt ist, in Geschäften mit dem iPhone und Apple Pay zu zahlen, der wird sich freuen, auch in Online-Casinos auf diese praktische Zahlungsmethode zurückgreifen zu können. Das Geld ist ruckzuck auf dem Spielerkonto und kann direkt genutzt werden. Darüber hinaus bietet Apple Pay sehr hohe Sicherheitsstandards und ist mit vielen Schweizer Banken kompatibel.

Häufig gestellte Fragen

Ja! Die Bezahlung mit Apple Pay ist kostenlos. Informieren Sie sich jedoch über Gebühren, die manche Online-Casinos erheben.
Apple Pay eine sehr sichere Online-Zahlungsmethode, denn es werden weder Kreditkartennummern noch persönliche Daten an den Zahlungsempfänger übermittelt.
Wenn das entsprechende Online-Casino Apple Pay als Einzahlungsmethode unterstützt, können Sie damit problemlos und sicher Geld einzahlen. Voraussetzung ist, dass Sie ein mit Apple Pay kompatibles Gerät mit Apple ID und verbundener Bankkarte besitzen.
Ja! Apple Pay ist bereits seit 2016 in der Schweiz verfügbar.
Sie benötigen ein mit Apple Pay kompatibles Apple-Gerät, eine Apple ID und eine dort hinterlegte Bank- oder Kreditkarte.
Autor
Online Casino Experte
Lukas ist begeisterter Content & Copywriter bei Game Lounge. Mit mehr als 10 Jahren Erfahrung als Texter gibt es praktisch kein Thema, über das er noch nicht geschrieben hat. Besonders die iGaming-Branche hat es ihm angetan. Er sieht sich als Reiseführer in der schnelllebigen Welt der Online-Unterhaltung und trennt mit gut recherchierten Artikeln gekonnt die Spreu vom Weizen.

Ihre Auswahl wird zurückgesetzt

Sind Sie sicher?