CEO von Twitch: «Es gibt kein Problem mit dem Streaming von Glücksspielen»

von Lena
Veröffentlicht 02/06/2023
CEO von Twitch: «Es gibt kein Problem mit dem Streaming von Glücksspielen»

In den letzten Monaten gab es viele Diskussionen zum Thema Glücksspiel. Die Twitch-Streamerin Filian berichtete zum Beispiel, dass ihre Zuschauer sie ermahnt hatten, nachdem sie vor kurzem ein Pokerspiel streamte.

Was ist nun eigentlich erlaubt?

Sind Slots auf Twitch verboten? Wie sieht es mit Poker aus? Filian fragte den CEO von Twitch, Dan Clancy, im Interview direkt:

Was ist nun eigentlich erlaubt und was nicht?

«Unsere Ansicht ist die Folgende», so Clancy.

«Nutzer sollten selbst entscheiden können, was sie sich gerne ansehen möchten. Das Problem sind die unregulierten Seiten.»

Interview Dan Clancy, CEO von Twitch, mit Filian
Dan Clancy im Interview mit Filian.

Er fuhr fort: Bei bestimmten Seiten, die immer wieder gestreamt wurden, überprüft zum Beispiel niemand, wie hoch die Gewinnchancen an den Craps-Tischen sind und ob sie optimiert oder geändert werden. Das Team der Seite entscheidet ganz einfach, wie es vorgehen möchte.

Was auf Twitch erlaubt ist:

Während Poker, Fantasy Sports und Sportwetten nach dem Update vom 18. Oktober 2022 noch erlaubt sind, sind Websites, die nicht bei bestimmten Behörden lizenziert sind, nicht erlaubt.

Wo findet man die Lizenz einer Seite?

Es ist daher besonders wichtig, beim Spielen auf die Lizenz der jeweiligen Seite zu achten. Besitzt ein Online Casino eine seriöse Lizenz und ist es im Land, in dem man sich befindet, erlaubt, bedeutet das, dass alle Spiele und Produkte reguliert und überprüft werden.

Zum Glück sind die meisten Glücksspielseiten heute reguliert und werden regelmässigen Sicherheitsprüfungen unterzogen.

Bei Online Casinos wird die Lizenz oft in der Fusszeile der Website angegeben. Es lohnt sich auch, auf positive Nutzerbewertungen zu achten.

«Im Allgemeinen gibt es kein Problem mit dem Streaming von Glücksspielen»

Die Community und die Verbindungen auf Twitch wurden dafür genutzt, um Menschen auf die erwähnten Websites zu locken, erklärt der CEO von Twitch. «Das bedeutete für eine kleine Anzahl von Schöpfern einen beträchtlichen Geldbetrag.»

«Wir dachten nicht, dass das gut für die Gemeinschaft wäre. Deshalb haben wir beschlossen, die nicht regulierten Websites zu verbieten.»

«Im Allgemeinen gibt es kein Problem mit dem Streaming von Glücksspielen», fährt er fort. «Wir haben jedoch ein Problem mit dem Streaming dieser bestimmten Websites.»

Lesen Sie hier weitere Nachrichten:

Ihre Auswahl wird zurückgesetzt

Sind Sie sicher?