Großbritannien mit neuen Regeln für Online-Spielautomaten

von Lukas
Veröffentlicht 27/02/2024
Höchsteinsätze sollen auf auf 5 GBP begrenzt werden

Die britische Regierung plant, die Regulierung der Glücksspielindustrie zu verschärfen. Eine der Schlüsselmaßnahmen betrifft die Begrenzung der Höchsteinsätze für Online-Spielautomaten auf 5 GBP pro Drehung und 2 GBP pro Drehung für Spieler unter 25 Jahren.

Großbritannien mit neuen Regeln für Online-Spielautomaten

Maßnahmenpaket zur Eindämmung von Glücksspielproblemen

Die britische Regierung hat bekannt gegeben, dass sie die Regulierung der Glücksspielindustrie verschärfen wird. Eine der Schlüsselmaßnahmen betrifft die Begrenzung der Höchsteinsätze für Online-Slots. Ab September sollen Spieler maximal 5 GBP pro Drehung setzen dürfen, wobei für jüngere Kunden eine niedrigere Grenze von 2 GBP gilt.

Die neuen Regelungen sind Teil eines umfassenden Maßnahmenpakets, das darauf abzielt, die Risiken im Zusammenhang mit Online-Glücksspielen zu reduzieren. Die Regierung reagierte damit auf anhaltende Bedenken hinsichtlich des problematischen Spielverhaltens und der steigenden Zahl von Glücksspielabhängigen.

Es wird mit Gesamtkosten von rund 170 GBP Millionen pro Jahr für die Glücksspielindustrie gerechnet, was eine bedeutende finanzielle Auswirkung auf den Sektor haben könnte.

Kritik an den neuen Regelungen

Trotz der Einführung von Höchsteinsätzen sehen einige Kritiker die Maßnahmen als unzureichend an. Sie fordern eine einheitliche Obergrenze von 2 GBP für alle Altersgruppen, um das Schadenspotential von Glücksspielen weiter zu reduzieren. Insbesondere Organisationen wie Gambling with Lives betonen die Notwendigkeit zusätzlicher Maßnahmen wie langsamerer Drehgeschwindigkeiten und finanzieller Überprüfungen, um das Spielen sicherer zu machen und potenzielle Risiken zu minimieren.

Die Entscheidung, eine niedrigere Obergrenze für unter 25-Jährige festzulegen, basiert auf Forschungsergebnissen, die darauf hinweisen, dass diese Altersgruppe besonders anfällig für Glücksspielprobleme ist. Die Regierung hofft, durch die neuen Regelungen insgesamt einen besseren Schutz für gefährdete Bevölkerungsgruppen zu gewährleisten und die langfristigen Auswirkungen von Glücksspielstörungen zu reduzieren.

Die Glücksspiellobby begrüßt grundsätzlich die neuen Regelungen, betont jedoch die Bedeutung eines ausgewogenen Ansatzes, der sowohl den Schutz der Verbraucher als auch die wirtschaftlichen Interessen der Industrie berücksichtigt.

Weitere aktuelle Nachrichten aus der Welt des Glücksspiels:

Autor
Online Casino Experte
Lukas ist begeisterter Content & Copywriter bei Game Lounge. Mit mehr als 10 Jahren Erfahrung als Texter gibt es praktisch kein Thema, über das er noch nicht geschrieben hat. Besonders die iGaming-Branche hat es ihm angetan. Er sieht sich als Reiseführer in der schnelllebigen Welt der Online-Unterhaltung und trennt mit gut recherchierten Artikeln gekonnt die Spreu vom Weizen.

Ihre Auswahl wird zurückgesetzt

Sind Sie sicher?