Poker Regeln, Wetten und Auszahlungen

Werden Sie zu einem besseren Pokerspieler!

Poker ist überall! Vielleicht nicht mehr so omnipräsent wie vor zehn Jahren, aber Poker ist nicht tot zu bekommen. Das liegt sicherlich daran, weil das Pokerspiel einfach unheimlich viel Spaß macht.

Beherrschen Sie die Online-Poker-Regeln!

Sicherlich, Poker ist ein Glücksspiel. Sie können nicht beeinflussen, welche Karten Sie auf die Hand bekommen und welche Karten letzten Endes auf dem Tisch landen. Und doch gibt es beim Pokerspiel einen großen mathematischen Teil. Die Regeln und die ganzen Strategien machen aus Ihnen daher einen besseren Pokerspieler. Einen Pokerspieler, der einfach mehr aus den Karten holt, als die Spieler, die nur darauf losspielen.

Treffen Sie in den unterschiedlichen Phasen des Pokerspiel die richtigen Entscheidungen! Dieser kleine Guide soll Ihnen dabei helfen, damit Sie zumindest die Grundregeln, die Wetten und die Auszahlungen verstehen. Lernen Sie die Wahrscheinlichkeiten und machen Sie aus einer vermeintlichen Niederlage einen Sieg. Ich kann Ihnen auch unsere anderen Poker-Artikel wärmstens empfehlen.

Das Ziel des Spiels

Grundsätzlich gewinnt der Spieler mit den besten Karten auf der Hand. Je nach Pokervariante kann eine solche Hand unterschiedlich aussehen, aber das Prinzip ist das gleiche. Bei den meisten Varianten erhalten Sie einige Karten verdeckt auf die Hand. Mit diesen und den offenen Gemeinschaftskarten bilden Sie dann Ihr stärkstes Blatt – mit dem Sie im besten Falle den Dealer oder die anderen Spieler schlagen.

Sie können beim Live-Poker gegen andere Spieler natürlich auch unabhängig von den Karten auf Ihrer Hand einen sogenannten Bluff spielen. Ein Bluff bedeutet, dass Sie bessere Karten vorgeben, als Sie tatsächlich in der Hand halten. Um ehrlich zu sein, rate ich Ihnen von dieser Spielweise ab. Bluff kann Spaß machen, aber unter dem Strich kostet Sie das Bluffen zumeist nur viel Geld.

Rangfolge der Pokerhände

Die besten Hände gewinnen zwar nicht immer, aber am meisten! Damit Sie zumindest wissen, wo Sie im Spiel stehen, präsentiere ich Ihnen eine kleine Übersicht. Dabei beginne ich mit der stärksten Hand, dem Royal Flush (den Sie vermutlich nicht zu Gesicht bekommen; so selten ist diese Kombination):

HandErklärung
Royal FlushA, K, Q, J, 10. Alle in der gleichen Farbe
Straight Flush5 Karten in Folge, in der gleichen Farbe
Four of a Kind4 Karten vom selben Rang (AAAA)
Full House3 + 2 Karten des jeweils gleichen Ranges
Flush5 Karten derselben Farbe
Straight5 aufeinanderfolgende Karten
Three of a kind3 gleiche Karten
2 Paare2 × 2 Karten vom selben Rang
Paar2 gleiche Karten
Höchste KarteDie höchste Karte der gesamten Hand

Flop, Turn und River und der Showdown!

Flop, Turn und der River; das sind die Phasen, in denen Gemeinschaftskarten ausgeteilt werden. Beim Showdown stellen Sie dagegen fest, ob Ihre Hand dem Vergleich mit anderen Händen standhält.

Der Dealer-Button

An einem echten Pokertisch ist der Button ein kleines Plastikemblem, das im Uhrzeigersinn in jeder Runde einen Platz weiter wandert. Der Button kennzeichnet den aktuellen Dealer, allerdings ist dies nur noch in privaten Runden von Belang. Im Online-Casino oder im Live-Casino macht diese der Dealer oder der Computer. Allerdings bedeutet der Dealer auch eine Spielposition, nämlich die beste im Spiel. Der Button kommt immer als letztes, vor den Blinds an die Reihe. Und macht somit den letzten Einsatz – oder auch nicht.

Der Big und der Small Blind

Die Blinds beschreiben die Zwangseinsätze in jeder Spielrunde. Die Blinds sind immer vor dem Button und wandern ebenfalls im Uhrzeigersinn. Das heißt, dass Sie als Spieler regelmäßig zu einem Einsatz gezwungen werden und nicht ewig auf gute Karten wie AA warten können. Normalerweise beträgt der Big Blind das Doppelte des Small Blinds. 

In sogenannten Sit & Go-Turnieren oder normalen Poker-Turnieren mit mehreren Tischen (Multi-Table) erhöhen sich die Blinds nach wenigen Minuten. Mit dieser Spielmechanik kommen Sie am Pokertisch am Ende immer in Zugzwang. 

No Limit, Pot Limit und Limit erklärt

No Limit, Pot Limit und Limit beschreiben nur die Grenzen und wie Sie Einsätze am Pokertisch tätigen dürfen.

Verschiedene Poker-Varianten – die Regeln

Um ehrlich zu sein, bespreche ich mit Ihnen hier hauptsächlich die Regeln des No Limit Texas Hold’em Pokerspiels. Dieses Spiel ist mehr oder minder die Grundlage aller anderen Pokervarianten, gewissermaßen der Vater des Pokerspiels. Alle anderen Varianten funktionieren gleich oder zumindest ähnlich. Sofern Sie Interesse daran haben, kann ich Ihnen Varianten wie Stud Poker, Draw oder Omaha Hold’em Poker empfehlen. Mehr dazu erfahren Sie in unserem Artikel zu den Poker-Varianten.

Arten von Poker-Wetten

Poker ist ein komplexes Spiel. Poker beinhaltet viel Mathematik sowie unzählige Strategien. Einige dieser Strategien können Sie in unserem Poker-Strategie-Guide nachlesen. Grundsätzlich haben Sie in jeder Runde folgende Möglichkeiten: Call, Check, Bet, Raise, Fold und All-in. Wobei der Check einfach “Schieben” ist und die Bet behandle ich unter dem Punkt Raise.

Der Call beim Poker

Wenn Sie einen Call machen, bezahlen Sie den vorher gemachten Einsatz mit, um in der nächsten Spielrunde mit dabei zu sein. Sofern vorher kein Einsatz gemacht wurde, schieben Sie einfach, machen einen sogenannten Check. Unter dem Strich ist das die billigste Möglichkeit, die nächste Karte zu erhalten. Aber beachten Sie, alle anderen Spieler erhalten diese Chance dann ebenfalls.

Der Raise beim Poker

Sofern Sie als erster Spieler dran kommen oder alle anderen Spieler vorher geschoben haben, machen Sie eine Bet – sofern Sie einen Einsatz machen möchten. Wenn schon ein Einsatz gemacht wurde, Sie aber am Tisch behaupten, dass Sie eine noch bessere Hand haben, können Sie einen Raise machen. Sie müssen sich bei kleinen Einsätzen auch immer überlegen, ob Ihr Gegenüber nicht eine kleine Block-Bet macht und sich somit billig die nächste Karte sichern möchte. Wenn Sie eine starke Hand haben, sollten Sie in diesem Fall einen Raise spielen. Allerdings geht dies jetzt zu sehr ins Detail des Pokerspiels. 

Der Fold beim Poker

Bets, Raises, viel zu viel auf dem Tisch? Sie möchten den Einsatz mit Ihrem vielleicht mittelprächtigen Blatt nicht mitgehen? Folden Sie. Werfen Sie die Hand weg und beenden Sie für sich die Spielrunde. Wenn Sie Ihre Hand aufgeben, müssen Sie die Karten nicht zeigen, sie kommen in den sogenannten Muck. So können Sie auch gefahrlos einen Bluff aufgeben, wenn Sie glauben, nicht damit durchzukommen. Folden ist eine der wichtigsten Aktionen im Spiel! Beim Pokerspiel kommt es immer darauf an, den richtigen Moment zu erwischen. Spielen Sie eine Hand bis zum vielleicht bitteren Ende – oder zum Gewinn eines großen Pots?

Der Poker “All-in”

Beim All-in geben Sie all Ihre Chips, all Ihren verfügbaren Einsatz in den Pot. Ihre Gegenspieler können sich nun überlegen: bezahlen Sie den aufgerufenen Einsatz oder folden sie Ihr Blatt. Sofern ein oder mehrere Gegenspieler den Einsatz bezahlen, kommt es sofort zum Showdown. Sie können in jeder Spielrunde “All-in gehen”.

Quoten und Auszahlungen beim Poker

Wie Sie ja bereits wissen, gibt es unterschiedliche Hände, die unterschiedlich wichtig oder wertvoll sind. Besonders beim Video-Poker sollten Sie deren Wahrscheinlichkeiten kennen. Folgend habe ich Ihnen eine kleine Tabelle erstellt, die Ihnen hoffentlich alle nötigen Informationen darüber liefert. Bitte beachten Sie, dass es sich hier nicht um Online-Poker gegen andere Spieler dreht, sondern um Videopoker und die entsprechenden Quoten. 

Ein “Draw” bedeutet übrigens: Mit den beiden verdeckten Karten und den Gemeinschaftskarten (2 + 3) bilden Sie Ihre Hand. Oft können Sie diese Hand aber noch auf dem Turn und River verbessern. Wenn Sie beispielsweise 9, T, J, D auf der Hand haben, können Sie mit einer 8 oder einem K eine Straße bilden. Dies ist ein Straight-Draw.

PokerhandQuote
Offener Straight und Flush Draw15,54 %
Inside Straight und Flush Draw12,45 %
Flush Draw9,35 %
Straight Draw offen8,32 %
Zwei Paare zu Full House4,16 %
Inside Straight Draw4,16 %
1 x Overcard gegen Top Pair3,12 %
Pocket Pair zu Set (drei gleiche)2,80 %

Der Hausvorteil beim Poker

Beim Online-Poker zahlen Sie in der Regel eine Gebühr beim Betreten eines Turniers. Beim Video-Poker gibt es jedoch den Online-Casino-Hausvorteil. Dieser ist wichtig, da das Casino sich so finanziert. Für gewöhnlich liegt der Hausanteil bei einem kleinen Anteil von einem bis fünf Prozent pro Spielrunde.

Wie Sie eine typische Pokerrunde spielen

Damit Sie ein Gefühl für den Spielablauf bekommen, erläutere ich nachstehend die wichtigsten Schritte, um eine erfolgreiche Pokerrunde zu spielen.

Schritt 1: Machen Sie eine Einzahlung

Ohne Moos nix los! Natürlich können Sie zumindest Video-Poker um Spielgeld spielen, aber um ehrlich zu sein, macht das nur bedingt Spaß. Zahlen Sie ein und spielen Sie dann lieber nur um Centbeträge. Mehr Informationen zu den Zahlungsmethoden finden Sie hier

Schritt 2: Machen Sie Ihren Einsatz

Wählen Sie Ihr bevorzugtes Pokerspiel. Egal, ob Video-Poker, Live-Poker oder klassisches Online-Poker: Spielen Sie immer mit bedacht; spielen Sie immer mit Einsätzen, die Sie sich leisten können – zu verlieren! Spielen Sie verantwortungsbewusst

Schritt 3: Das Spiel beginnt, jeder Spieler erhält nun seine Karten

Der Dealer teilt nun alle Karten der Preflop-Runde aus. Sofern Sie die Texas Hold’em Variante spielen, erhält jeder Spieler die beiden sogenannte Pocket- oder Facecards. Die erste Setzrunde beginnt!

Schritt 4: Bilden Sie die besten Pokerhand

Die Karten liegen auf dem Tisch und jetzt liegt es an Ihnen, die beste Kombination zu finden. Je nach Stärke der Hand können Sie entsprechende Einsätze machen – oder aus dem Spiel aussteigen und auf die nächste Runde hoffen. Alles eine Frage der Strategie!

Schritt 5: Alle Karten kommen auf den Tisch

Willkommen im entscheidenden Showdown. Jetzt stellt sich heraus, ob Sie die beste Hand haben, ob Sie ein Gewinnerblatt halten! Egal, welches Pokerspiel Sie spielen, ich drücke Ihnen die Daumen! Denken Sie immer daran: Sie müssen nicht jeden Showdown sehen, werfen Sie Ihr Blatt auch mal in den Muck und sparen Sie sich zu große Verluste.

Schritt 6: Gewinne einsammeln, weiterspielen!

An diesem Punkt macht das Pokerspiel am meisten Spaß! Sie beherrschen die Poker-Regeln, die kennen Poker Quoten und die Auszahlungen – und sacken, dank dieses Wissens, nun Ihren verdienten Gewinn ein. Fortuna hat zwar auch ein Wörtchen mitzureden, aber die junge Dame nenne ich beim Pokerspielen nur die “Varianz” – mal gewinnen Sie, mal verlieren Sie. Auf Dauer sind es aber Ihre Entscheidungen, die über Ihr Abschneiden am Pokertisch bestimmen.

Fazit: Lernen Sie die Poker-Regeln!

Mir ist bewusst, dass die Ungeduld immer im Nacken sitzt; es geht mir dabei nicht anders. Allerdings sollten Sie die Poker-Regeln auswendig kennen. Letzten Endes entscheidet Ihr fundiertes Wissen, ob, wann und wie viel Sie verlieren – oder gewinnen. Kurzfristig mag Ihnen Fortuna zur Hilfe eilen, langfristig entscheidet aber Ihr Können, wie Ihr Kontostand aussieht. 

Im Online-Poker gibt es nicht umsonst Spieler, die sich mit dem Pokerspiel eine goldene Nase verdienen. Diese Spieler bestechen aber durch eine unglaubliche Erfahrung und einem absolut beeindruckenden Wissensschatz rund um dieses Spiel. Aber auch beim Video-Poker oder dem Poker im Live-Casino sollten Sie um Ihre Chancen wissen.

Häufig gestellte Fragen

Lernen Sie die Poker-Regeln. Lernen Sie Strategien. Kennen Sie dieses Spiel auswendig. Spielen Sie zum Üben um Spielgeld oder nur um wenige Cent.
Am beliebtesten ist die Variante Texas Hold’em – und zwar zu Recht. Diese Poker-Variante ist der perfekte Mix aus Glück und Können. Bevor Sie etwa Omaha oder eine andere Variante spielen, sollten Sie Texas Hold’em beherrschen.
Sofern Sie Video-Poker und Live-Poker spielen möchten, sollten Sie unsere Casino-Bewertungen durchstöbern. Dort finden Sie einige tolle und geeignete Online-Casinos.
Müssen nicht, allerdings müssen Sie dann auf Fortuna vertrauen – und meiner Meinung nach ist Fortuna eine recht wankelmütige junge Dame. Lernen Sie bessere die Regeln, die Quoten und die Auszahlungen, damit fahren Sie auf lange Sicht deutlich besser.
Autor
Autor
Björn ist leidenschaftlicher Content Writer – und mit rund 15 Jahren Erfahrung in der iGaming Branche weiß er, auf was es ankommt. Er weiß auch, worauf es nicht ankommt: Billige Werbefloskeln. Deshalb entschied sich Björn vor vielen Jahren, es besser zu machen. In der Glücksspielwelt gibt es viele tolle Casinos und noch mehr erstklassige Slots; aber es ist nicht alles Gold, was glänzt. Björn legt Wert auf ehrliche und vor allem korrekt recherchierte Bewertungen, denn letzten Endes geht es doch nur um eines für den Casino-Fan: Mehrwert.